Stau, Schneechaos und weitere Gründe, Ihr Training auf Live Online umzustellen

Veröffentlicht am

Schlechte Nachrichten für alle, die beruflich viel unterwegs sind:

  • Die Staus werden immer länger, gerade hat der ADAC die Staubilanz 2018 veröffentlicht.
  • Auf der Schiene ist es auch nicht besser: die Bahn war 2018 weniger pünktlich als im Jahr zuvor.
  • Und der Blick in die Nachrichten zeigt weitere Herausforderungen wie Schneechaos und Hochwasser.

 

Sie können sich vorstellen, was das für Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen bedeutet, die viel unterwegs sind. 

 

Gute Nachrichten für alle, die den Reiseaufwand aller Beteiligten bei Trainings und Workshops im Blick haben: Lernen und Entwicklung von Mitarbeitern und Führungskräften kann auch wunderbar funktionieren, wenn man dabei nicht am gleichen Ort ist. 

Höchste Zeit, sich zu Beginn des neuen Jahres mit dieser wichtigen Frage zu beschäftigen: welche Rolle soll Live Online Training in Ihrem Business spielen? 

 

Zeitfresser und Motivationskiller

Beruflich unterwegs zu sein, ist manchmal ein echter Albtraum. So nützlich Buchungs-, Navigations- und weitere Apps sind: Schneechaos, Streik, Verspätungen, Flug- und Zugausfälle sind keine Seltenheit und nerven. Das Problem: Manche Reisen sind wirklich wichtig und unbedingt erforderlich. Aber nicht alles muss am gleichen Ort stattfinden, und deshalb führen immer mehr Teams viele ihrer Besprechungen online durch. Und wenn sie die wichtigsten Faktoren dabei beachten, sind diese Online Meetings auch richtig effektiv.

 

Aber wie sieht es mit Trainings und Schulungen aus? Hat Ihre Trainingsabteilung auch die Reiseaufwände im Blick? Denken Sie als Personal- und Führungskräfteentwickler oder als Verantwortliche für Weiterbildungsakademien daran, wie viel Zeit auf dem Weg zu Ihren Angeboten (und wieder zurück) vergeht?

 

Die Mischung macht‘s

Ein wichtiger Punkt vorweg: Wir sind große Fans von richtig gut gemachten Präsenz-Veranstaltungen. Natürlich gehören zu einem ausgewogenen Portfolio auch Angebote, bei denen sich alle Teilnehmenden am gleichen Ort treffen. Wir schätzen diese Form des direkten Kontakts. Zum Beispiel haben wir entschieden, die LEARNTEC vor Ort in Karlsruhe wieder als Möglichkeit für intensiven und unmittelbaren Austausch mit Interessenten und Kunden zu nutzen.

 

Es gilt also, eine gute, ausgewogene Kombination unterschiedlicher Trainingsformate zu realisieren. „Blended Learning“ heißt das Stichwort. Und da leistet Live Online Training einen guten Beitrag.

 

Live Online Training löst viele Probleme und kommt gut an

Live Online Trainings, bei denen alle Teilnehmenden und Trainer von beliebigen Orten im virtuellen Klassenraum zusammenkommen, bieten viele Vorteile:

  • Kein Zeitverlust durch An- und Abreise
  • Kein Stress durch Parkplatzsuche, Schneechaos oder Bahnstreik
  • Keinerlei Reisekosten
  • Flexibel plan- und durchführbar
  • Teilnahme von jedem Ort mit Internetverbindung möglich
  • Auch kurze, kompakte Einheiten lohnen sich

Wer noch kein richtig gut gemachtes Live Online Training erlebt hat, wird sich fragen, wo das Menschliche bei diesem Format bleibt. Dank Kamera, verbalem Austausch und vielfältigen Interaktionsmöglichkeiten können Schulungen im virtuellen Klassenraum sehr persönlich gestaltet werden. Die direkten Reaktionen der anderen, das gemeinsame und gleichzeitige Erleben echter „Aha-Momente“ – das kann im Virtual Classroom gelingen. Die dafür erforderlichen Tools sind erschwinglich, die Live Online Trainings-Kompetenz lässt sich trainieren und die positiven Rückmeldungen der Teilnehmenden signalisieren: Mehr davon!

 

Weichen stellen am Jahresanfang

Viele Unternehmen profitieren ja bereits von den Möglichkeiten von Live Online Training. 

Nutzen Sie doch den Beginn des neuen Jahres für ein paar strategische Überlegungen: Wie viel Stau und Stress wollen Sie Ihren Leuten zumuten? Wenn es doch vermeidbar wäre. Bitten Sie Ihre Trainingsabteilung um Angebote im Virtuellen Klassenraum!

 

Und wenn Sie selbst für Personal- und Führungskräfteentwicklung verantwortlich sind, haben Sie sich sicherlich bereits mit dem Virtual Classroom beschäftigt. Denken Sie doch einmal darüber nach, für welche Themen Sie dieses innovative Lernformat in 2019 nutzen wollen!

 

3 Möglichkeiten für Ihren nächsten Schritt

Nächster Schritt: mehr erfahren und erleben

Sie sehen das Potenzial von Live Online Trainings und wollen jetzt tiefer ins Thema einsteigen. Ein guter Startpunkt: einfach mal selbst erleben, wie interaktiv Online-Diskussionen heute ablaufen können. Z.B. in einem unserer Webinare.

 

Nächster Schritt: Pilotprojekt

Sie wollen loslegen und mit einem Pilotprojekt testen, wie Live Online Training in Ihrem Unternehmen ankommt? Finden Sie zunächst eine geeignete Zielgruppe und das passende Thema. Bieten Sie doch zu einem Ihrer beliebtesten Präsenztrainings eine Auffrischung im Live Online Format an. Solche Nachhaltigkeitsmodule können der perfekte Einstieg sein, weil sie hohen Mehrwert bei überschaubarem Aufwand liefern.

 

Nächster Schritt: Präsenz in Live Online transformieren

Erste Erfahrungen mit Live Online Veranstaltungen haben Sie vielleicht bereits mit virtuellen Kick-Offs oder Vertiefungsmodulen gesammelt. Und jetzt? Welches Präsenztraining steht denn aufgrund der hohen Kosten für Reise, Unterkunft und Verpflegung gerade bei Ihnen auf dem Prüfstand? Welche Zielgruppe fragt nach einem innovativen und flexiblen Format? Bei welchem Digital-Thema liegt die Durchführung im Virtual Classroom geradezu auf der Hand?

Sie wissen, wie wichtig Online-Didaktik und eine gute Ausbildung für Konzeption und Durchführung von Live Online Training ist.

 

Wo Sie auch gerade stehen: Viel Erfolg bei der Umsetzung!