Konflikte in virtuellen Teams lösen – wie geht das?

Konflikte virtuelles Team
© Golubovy/ shutterstock.com

Konflikte in Teams gehören zum Berufsalltag. Aber gibt es einen Unterschied, wenn sich die Teammitglieder im Homeoffice befinden und ein virtuelles Team bilden?

 

Diese Frage stellten wir kürzlich in einem unserer Workshops zum „Führen auf Distanz“ den teilnehmenden Führungskräften. Die einen fanden, dass es in virtuellen Teams mehr und andere Konflikte gibt. Die anderen sahen eher weniger Konflikte, und wenn dann mit den gleichen Themen wie bisher auch.
Und die meisten hatten ein unbehagliches Gefühl: Wie erkenne ich diese Konflikte auf Distanz? Wann soll ich einschreiten? Wie gehe ich bei der Konfliktlösung vor, wenn die Leute mobil arbeiten?

 

Wir haben deshalb fünf Tipps aus der Praxis zusammengestellt, wie man Konflikte in virtuellen Teams lösen kann.

Lesen Sie weiter…

3+1 Rezepte gegen Online Meeting Erschöpfung

Online Meeting Erschöpfung Müdigkeit
© Roman Samborskyi/ shutterstock.com

Ein Videocall reiht sich an den nächsten, die Augen brennen, der Rücken schmerzt, der Kopf ist nicht mehr klar – diese Phänomene sind in den letzten Monaten normal geworden bei vielen Homeoffice-Arbeitenden.
„Im Büro hatte ich zwar auch ein Meeting nach dem anderen, aber da konnte ich dazwischen wenigstens noch aufstehen und in einen anderen Raum gehen. Nicht mal das geht jetzt noch“ – so nostalgisch dachte letzte Woche einer unserer Trainingsteilnehmer an seinen früheren Besprechungsmarathon zurück.

 

So kann es nicht weitergehen! Hier sind drei Ideen, wie Sie aus diesem stressigen Hamsterrad aussteigen können.

 

Diese Müdigkeit oder gar Erschöpfung, die aus zu vielen Videokonferenz-Besprechungen hintereinander erwächst, hat sogar schon einen Namen bekommen „Zoom Fatigue“. Und sie ist eine absolute reale Erscheinung, wie die wunderbare Frau Prof. Jutta Rump vom Institut für Beschäftigung und Employability kürzlich in einer Studie nachwies.

 

Auch in jedem einzelnen unserer Workshops zum effektiven Führen auf Distanz kommt dieses Problem bei uns auf den (virtuellen) Tisch.

Lesen Sie weiter…

Weg von Monologen – hin zu mehr Beteiligung in Online Meetings! Tipps aus der Praxis

online meeting weg von monologen
© fizkes / shutterstock.com

Das Jahr 2021 hat gestartet wie 2020 endete: Weiterhin ein Zusammenarbeiten auf Distanz, Führen von virtuellen Teams, keine Präsenzveranstaltungen, endlos viele Online Meetings und Videocalls.

 

Und was passiert mit den geplanten Kick off Meetings zum Jahresstart oder zum Auftakt eines neues Projekts? Lassen Sie diese auf keinen Fall ausfallen! Sorgen Sie auch bei allen anderen Anlässen für produktive und inspirierende Online Meetings, die nicht aus langen Monologen bestehen und langweilen. Aber wie?

 

Das ist tatsächlich eine der Hauptfragen, die wir in unseren Trainings immer wieder von Führungskräften oder Projektleiter*innen hören: „Manchmal fühle ich mich, als ob ich in ein schwarzes Loch spreche, weil ich von den Besprechungsteilnehmern einfach keine Reaktion bekomme. Was kann ich da tun?“

 

Lesen Sie weiter…

Virtuelle Weihnachtsfeier – Ideen für Ihr Team

virtuelle Weihnachtsfeier Mann am PC
© Girts Ragelis / shutterstock.com

Die jährliche Weihnachtsfeier ist ein beliebtes Ritual in vielen Teams. Schön essen gehen, Plätzchen und Glühwein im Büro oder gemeinsam über den Weihnachtsmarkt bummeln – all das trägt positiv zum Teamgeist bei. Und bietet der Führungskraft die wichtige Gelegenheit, sich herzlich für den Einsatz im letzten Jahr zu bedanken. 

 

Doch wie macht man das in diesem Jahr, unter Pandemiebedingungen und aus dem Homeoffice? Die Fragen zur virtuellen Weihnachtsfeier lösen aktuell in unseren Trainings zum virtuellen Führen die spannendsten Diskussionen aus.

Wir haben ein paar Anregungen dazu für Sie zusammengestellt.

 

Lesen Sie weiter…

Die Top 3 Praxistipps für das Führen auf Distanz

Führen auf Distanz Daumen hoch zu Praxistipps

Die letzten Monate haben uns gezeigt, dass Teamarbeit über verschiedene Homeoffices und Standorte hinweg durchaus gut funktionieren kann. In der akuten Krise sind die meisten Führungskräfte über sich hinausgewachsen.

Doch nach diesem ersten Sprint realisieren viele, dass das Führen auf Distanz nun eher zur Marathon-Aufgabe wird. Die Situation wird wohl noch länger so bleiben.

 

Da werden einfache und effektive Hilfestellungen besonders gern angenommen! In unseren Trainings zur virtuellen Zusammenarbeit fragen wir die Führungskräfte am Ende immer, welche unserer Praxistipps für das Führen auf Distanz denn besonders hilfreich waren – und welche davon sie bis zum nächsten Mal konkret ausprobieren wollen.

 

Hier sind die Top 3 Spitzenreiter von Hunderten von Teilnehmenden, mit denen wir das in den letzten Monaten diskutiert haben. Die Liste zeigt vor allem, dass es oft schon die kleinen Dinge sind, mit denen man im Alltag viel an Führungsqualität verbessern kann!

 

Lesen Sie weiter…

Was Führungskräfte jetzt brauchen – Führen auf Distanz

Führen auf Distanz
© iStock.com / littlehenrabi

In den letzten Wochen haben Hunderte von Führungskräften in unseren Workshops mit uns diskutiert, wie sie ihre Mitarbeitenden im Homeoffice effektiv auf Distanz führen können.

Insbesondere fragen sie sich gerade, wie sie die Arbeit in „hybriden Teams“ am besten organisieren:  Wie kann man sowohl die Mitglieder im Büro als auch die mobil Arbeitenden auf Augenhöhe vereinen?

 

Sicher: Vieles funktioniert bereits besser als man sich das zu Beginn der Corona-Krise vorstellen konnte. Mit „Versuch-und-Irrtum“ wurden flexible Lösungen gefunden und das operative Funktionieren sichergestellt.

 

Doch jetzt fordern Manager und Teamleiter systematische Unterstützung dabei, in den Grundkompetenzen für das virtuelle Führen professioneller zu werden.

 

Lesen Sie weiter…

Das Team auch auf Distanz zusammenhalten

Zusammenarbeit auf Distanz
©alphaspirit – stock.adobe.com

In den letzten Monaten haben viele Teams Erstaunliches geleistet und den Umgang mit der Arbeit aus dem Homeoffice gemeistert. Nun treten allmählich Ermüdungserscheinungen ein:

„Wann werden wir endlich wieder normal arbeiten?“„Die Zusammenarbeit klappt erstaunlich gut, aber das Informelle bleibt doch auf der Strecke“„Mir fehlt schon der persönliche Kontakt“.

 

Doch die Realität in vielen Organisationen ist, dass es auch ab Herbst nicht einfach so sein wird wie vor der Krise. Zumindest Teile der Teams werden weiterhin von zu Hause aus arbeiten. 

 

Deshalb müssen Führungskräfte nun überlegen, wie sie in dieser „neuen Art von Normalität“ ihre Teams auch auf Distanz effektiv zusammenhalten. Worauf kommt es dabei an?

 

Lesen Sie weiter…

Studie: Die größten Herausforderungen beim Führen in der Krise

©Daniel Jedzura/shutterstock.com

In der Zeit vom 26. März bis 24. April 2020 haben wir rund 500 Führungskräfte zu ihren größten Herausforderungen beim Führen auf Distanz während der Corona-Krise befragt. Sie nahmen an einem unserer  Workshops „Führen in der Krise“ teil, die wir als Sofortreaktion auf die Ausnahmesituation für verschiedene Unternehmen durchgeführt haben. Die Ergebnisse zeigen den hohen Stellenwert der emotionalen Kommunikation im Team.

 

Lesen Sie weiter…

3 Tipps für mehr Vertrauen in Ihren virtuellen Teams

Tipps für Vertrauen in virtuellen Teams blog
©shutterstock/stockyimages

Eines der schwierigsten Themen beim Führen auf Distanz ist der Aufbau von Vertrauen – das hören wir von den Führungskräften in unseren Trainings immer wieder.

Wenn man nicht sieht, was die anderen den ganzen Tag über so machen, muss man sich darauf verlassen können, dass sie auch wirklich mit voller Kraft am gemeinsamen Ziel arbeiten. 

Woher weiß man das aber, wenn man nicht direkt beobachten kann, womit die Teammitglieder sich beschäftigen? Man fragt sich ja schon, ob sie parallel vielleicht auch übermäßig stark an anderen Aufgaben an ihrem Standort beteiligt sind. Oder im Home Office die Waschmaschine ausräumen, statt am Schreibtisch zu sitzen. Oder mehr als üblich im Internet surfen oder mit Freunden chatten.

Wie findet man da die richtige Balance zwischen naivem blindem Vertrauen und misstrauischem Mikromanagement? Wir haben dafür die drei wichtigsten Tipps zusammengefasst.

 

Lesen Sie weiter…

Remote Leadership – so machen Sie Digitalisierung in der Führung greifbar

©iStock/zeynepogan

“Machen Sie mal was zur Digitalisierung!” – das hören auch die Personalverantwortlichen und HR gerade überall. Und viele fragen sich, wo sie bei der Vielzahl der Themen anfangen sollen. Video-Recruiting? Online Learning Library? People Analytics? Virtual Reality Training? All diese Projekte sind innovativ und spannend, aber auch technisch anspruchsvoll und aufwändig. Manchmal fühlt man sich davon fast erschlagen.

Oft ist die Knackfrage dabei auch: Wie bringt man eigentlich die Führungskräfte im Unternehmen dazu, die neuen digitalen Lösungen anzunehmen? Und wie kann man bei ihnen überhaupt schnell Erfolge mit Digitalisierungsprojekten erzielen?!

Unser Tipp: Fangen Sie mit einer ganz einfachen und doch hochwirksamen Sache an.  Dadurch wird für Ihre Manager sofort greifbar, wie sie im digitalen Wandel voranschreiten können. Zeitinvest: 2 Stunden! Mehr ist im ersten Schritt nicht nötig, um schon greifbare Veränderungen anzustoßen und die dringend nötige Transformation voranzubringen.

 

Lesen Sie weiter…