3 Studien – 1 Ergebnis: An Live Online Training kommt keiner vorbei!

Veröffentlicht am
© iStock/acilo

Die neuen deutschen Trainings-Studien1 belegen es gerade mit Zahlen: Die Digitalisierung kommt langsam, aber heftig auch in unserer Branche an und fordert neue Formate und Kompetenzen von den Trainern!

Als Experten für Live Online Training haben wir dort nachgeschaut, welche Bedeutung der Wissensvermittlung in virtuellen Klassenräumen zukommt: Sie wird massiv steigen!

In großen Unternehmen wird die Umstellung von Präsenztraining auf schnelle und flexible Online Formate aktuell immer mehr forciert, um den Anforderungen von Industrie 4.0 gerecht zu werden – während die Trainer selbst die neuen Kompetenzen erst langsam aufbauen. Hier besteht akuter Handlungsbedarf auf allen Seiten!

Die neuen Anforderungen

Die Veränderungsgeschwindigkeit in den Unternehmen steigt gerade drastisch – und da müssen die Lernangebote an die Führungskräfte und Mitarbeiter mithalten:

  • Die Lerninhalte werden immer schneller aktualisiert – und gleichzeitig nehmen sich die Lernenden immer weniger Zeit, um für Training vom Arbeitsplatz abwesend zu sein. Deshalb geht die Bedeutung von formalem Lernen zurück, informelles und kollaboratives Lernen werden wichtiger2.
  • Wenn noch formale Trainings stattfinden, dann werden diese immer kürzer: Inzwischen dauern über 50% dieser Trainings nur noch einen Tag oder kürzer3. 24% der in Unternehmen angestellten Trainer sagen sogar, dass ihre Seminare weniger als einen Tag dauern.

Industrie 4.0 erfordert also auch Bildung 4.02! Weiterbildung muss künftig viel mehr „auf Sicht, in kleinen Einheiten und mit schnellen Erfolgsnachweisen konzipiert werden“3.

Die neuen Formate

Aufgrund dieser neuen Anforderungen und der neuen technologischen Möglichkeiten werden Seminare immer mehr auf Online-Lösungen umgestellt.

eLearning in allen Facetten gewinnt rapide an Bedeutung. Blended Learning wird dabei immer noch als die wichtigste Lernform gesehen (97%), wird inzwischen aber dicht gefolgt von Erklärvideos (93%), Micro-Learning (93%), virtuellen Klassenräumen (92%) und mobile Apps (92%)2.

Diese neuen Formate setzen sich für alle Arten von Trainings immer mehr durch. Auch im Management Development  werden „digi-loge Trainingsformate“ die Zukunft bestimmen – und zwar sowohl für das Top-Management und das obere Management als auch für das operative Management4.

Überzeugende Lösung: Live Online Training

Einen sehr großen Sprung an die Spitze der wichtigsten Lerninstrumente haben letztes Jahr die Trainings im Virtual Classroom gemacht2. Das überrascht nicht, sind sie doch die einzige „e-Learning“ Lernform, bei der Menschen direkt und synchron mit Menschen kommunizieren und damit dem Wunsch nach kollaborativem Lernen von Erwachsenen am meisten entgegenkommen.

 

Außerdem kann man damit schnell kurze Lerneinheiten konzipieren und ohne großen Aufwand in die Fläche bringen:

  • Damit lassen sich wunderbar ein- bis zweistündige Kursmodule entwickeln und organisieren, für die Teilnehmer und Auftraggeber wesentlich weniger Zeit und Geld investieren müssen als für Präsenzveranstaltungen.
  • So lassen sich nachhaltige Weiterbildungskonzepte mit verteilten Modulen mit kurzen Lernzeiten und direktem Austausch zwischen den Teilnehmern gestalten.
  • Mit Trainern und Fachexperten kann man schneller auf neue Inhalte reagieren als mit aufwändig produzierten eLearning-Modulen und Erklärvideos.

Wie viele Trainer nutzen bereits Live Online Training?

Unternehmensinterne Trainingsabteilungen, vor allem in den Großunternehmen, sind im Augenblick noch die Vorreiter für dieses neue Lernformat. Das ist zu erwarten, sind sie doch diejenigen, die am meisten von einer Beschleunigung und Verkürzung von Trainingszyklen über alle Standorte hinweg profitieren.

Der Druck des Geschäfts hat hier schon dazu geführt, dass bereits über 25% der festangestellten Trainer Erfahrung mit Online Trainings gemacht haben3. 4% dieser Trainer geben sogar an, dass sie bereits 50% oder mehr ihrer Trainings im Online Format durchführen.

Bei den freiberuflichen Trainern ist der Erfahrungsschatz noch dünner: 87% nutzen Online Trainings noch nicht oder nur ganz minimal, nur 2% führen bereits 50% oder mehr ihrer Trainings online durch.

Was Live Online Training für Trainingsabteilungen bedeutet

Lernformate im virtuellen Klassenraum sind eine Riesen-Chance für Trainingsabteilungen in Unternehmen: Sie können mehr Leute in kürzerer Zeit kostengünstig und nachhaltig mit neuen Kompetenzen „versorgen“. Gerade Blended Lösungen in Kombination mit Präsenz-Impulsen und eLearning Bausteinen bieten hier hervorragende Möglichkeiten.

Natürlich erfordert das auch ein Umdenken und Umlernen:

  • Wie transformiere ich Präsenzveranstaltungen in Live Online Module?
  • Was sind die Besonderheiten der Didaktik?
  • Welches Virtual Classroom-Tool ist am besten für uns geeignet?
  • Wie qualifiziere ich meine Trainer?
  • Wie beurteile ich die Qualität externer Trainer?

Was Live Online Training für Trainingsanbieter und freie Trainer bedeutet

Der Anteil an formalen Trainings geht zurück, die Präsenzzeiten werden immer kürzer – das bedingt künftig einen signifikanten Rückgang bei den klassischen Trainer-Tagen. Auch wenn die Trainer heute dank der guten Konjunktur noch ganz gut ausgelastet sind, ist es fahrlässig, sich nicht auf die neuen Anforderungen einzustellen.

Die Unternehmen verlangen immer mehr eKompetenz – und im Augenblick gibt es noch eine massive Knappheit an digital erfahrenen Trainern3. Wer jetzt fit wird für Live Online Training, kann die Digitalisierungs-Welle in der Trainingsbranche reiten, statt von ihr überrollt zu werden!

Fazit – Seien Sie vorne dabei!

Wir erleben täglich in unseren Gesprächen mit Kunden und Trainern, dass viele noch kein klares Bild davon haben, was das Live Online Format an Möglichkeiten tatsächlich bietet. Nur wenige haben schon erlebt, wie wirksam es ist, wieviel Spaß die Interaktion im virtuellen Klassenraum machen kann und welche Vorteile das für Trainer, Teilnehmer und Unternehmen bringt.

Fangen Sie an, sich zu informieren und zu experimentieren! Probieren Sie einfach mal aus, wie es sich anfühlt, sich verstärkt über Webcams und elektronische Whiteboards auszutauschen! Starten Sie kleine Pilottrainings, um die Reaktionen der Teilnehmer zu erleben und nutzen Sie dazu anfangs ruhig externe Experten als Co-Trainer!
Leben Sie vor, was es heißt, lebenslang zu lernen und mit seinen Kompetenzen aktuell zu bleiben!  

 

Wenn Sie praktische Anwendungsbeispiele für Live Online Training in Unternehmen sehen wollen, kommen Sie gerne in unser nächstes kostenloses Webinar:

Live Online Trainings: 5 Kundenbeispiele aus der Praxis

 

1 Dieser Artikel fasst Ergebnisse der folgenden Studien zusammen:

2 mmb-Trendmonitor I/2018

3 Jürgen Graf: Weiterbildungsszene Deutschland 2018 (kostenpflichtig)

4 Kienbaum Future Management Development Studie 2017